Erneute Doppelniederlage der Romans Damen

Der Fluch nimmt kein Ende – die Damen der Ladenburg Romans mussten sich am vergangenen Wochenende erneut zweimal knapp geschlagen geben. Sie verloren mit 4:6 gegen die Mannheimer Tornados und mit 4:5 gegen die Tübingen Hawks.
Das Spiel gegen die Mannheimerinnen begann vielversprechend. Nach einem schönen Single von Lead-off Kirsten Hagenbach konnte diese bereits im ersten Inning scoren und einen ersten Punkt aufs Scoreboard bringen. Diesen Vorsprung konnten die Ladenburger Damen bis ins 4. Inning halten. Nach einem Double der Gegnerinnen, einem Error in der Defense und einem weiteren Single auf Seiten der Tornados, konnten diese sich die 1:2 Führung sichern. Leider konnten die Romans in diese Inning nicht nachlegen. Das spielentscheidende 5. Inning folgte. Zwei Hits der Gegnerinnen brachten zwei Läuferinnen auf Base, welche durch einen bemerkenswerten Homerun der Tornados-Spielerin Janina Lübken nach Hause geschlagen wurden. Der ernüchternde Zwischenstand lautete 6-1. Doch die Ladenburger durften noch einmal an den Schlag, um eine letzte Aufholjagd zu starten. Nach einem Walk, einem Single, zwei RBIs und Errors in der Defense der Gegnerinnen konnten 3 Römerinnen scoren. Doch leider blieb es bei diesen drei Runs und es gelang den Romans nicht den Rückstand aufzuholen. Das erste Spiel endete demnach mit 4:6.
Im zweiten Spiel trafen die Ladenburger Damen daraufhin auf die tabellenführenden Hawks aus Tübingen. In dieser Begegnung mussten die Romans recht früh nach mehreren Hits der Gegnerinnen einen Rückstand von 0:2 hinnehmen. Die Römerinnen konnten daraufhin nach Hits von Sina Steininger und Angelina Zimmer, sowie aufmerksamem Baserunning, auf 1:2 verkürzen. Den Hawks gelang es daraufhin allerdings erneut 2 Punkte über die Platte zu bringen und die Römerinnen lagen wieder deutlich mit 1:4 hinten. Am Anfang des dritten Innings zeigten die Römerinnen eine solide Leistung am Schlag mit Singles von Johanna Müller, Ella Schmiedel, Sina Steininger und Selina Günzel. Zwei Läuferinnen schafften es über die Homeplate. Doch die Gegnerinnen ließen nicht locker und legten einen weiteren Run nach. Das vierte Inning blieb daraufhin auf beiden Seiten punktelos. Es ging in das entscheidende fünfte Inning mit einem Zwischenstand von 3:5. Ein erneuter Single von Sina Steininger, die nicht nur im Circle eine solide Leistung erbrachte sondern vor allem auch am Schlag ein starkes Spiel zeigte, brachte den ersten Runner auf Base. Selina Günzel kam ebenfalls auf Base, bevor die beiden Läuferinnen durch einen Single von Lena Lochbühler vorrücken konnten. Nach einem Wild Pitch konnte der Lead Runner scoren. Doch leider gelang es den Ladenburger Damen erneut nicht auch noch den ausgleichenden Run über die Platte zu bringen. Sie mussten sich mit einem Endstand von 4:5 geschlagen geben.
Es besteht weiterhin viel Luft nach oben. Solche knappen Niederlagen schmerzen besonders. Die Ladenburger Damen werden weiterhin daran arbeiten in Zukunft solche Spiele für sich entscheiden zu können. Um dieses Ziel zu erreichen, würden wir uns über zahlreiche Unterstützung beim heimischen Spieltag am 02.07.  in Ladenburg freuen!
Mehr in dieser Kategorie: « Knapper Split der Romans Damen