Logo
Diese Seite drucken

Erneuter Sieg der Softballerinnen gegen die Stuttgart Reds

Sieg gegen StuttgartDie Softballerinnen empfingen am vergangenen Samstag (16.7.) die Stuttgart Reds bereits zum letzten Heimspiel der Saison.

 Nachdem die Romans vor zwei Wochen bereits einen Doppelsieg gegen Stuttgart errungen hatten, setzten sie dieses Mal ebenfalls hohe Erwartungen in einen Sieg.

Im ersten Inning konnten die Romans mit 1:0 in Führung gehen. Aber gleich im 2. Inning entwickelte sich das Spiel deutlich entgegen der Vorstellung der Romans. Die Reds zeigten in der Offensive mit 6 Hits eine sehr gute Leistung und gingen mit 8:1 in Führung. Die Romans waren merklich geschockt - umso mehr weil für sie selbst die Offensive im 2. Inning nach nur 3 Battern inklusive eines Doubleplays beendet war. Auch im 3. Inning startete die Offense für die Romans nicht gut. Gleich die ersten beiden Batter waren aus. Dann schlug Marie Beigel (Catcher) einen Triple und konnte auf einen Single von Selina Günzel (Pitcher) scoren. Günzel scorte in diesem Inning ebenfalls, so dass die Romans nach dem 3. Inning mit 3:8 zurücklagen. Konzentriert und mit großem Willen kämpften sich die Mädels Inning für Inning und Punkt für Punkt wieder ihr Spiel zurück.

Im 4. Inning kam Lena Lochbühler (1st Base) durch einen Hit by Pitch auf Base. Nach 2 Wild Pitches und einem Stolen Base konnte sie scoren. Ebenso kamen Angelina Zimmer (3rd Base) und Marie Beigel nach Hause. Die Romans konnten somit auf 6:8 verkürzen. In Inning 3, 4, 5 und 7 zeigten die Romans eine Glanzleistung in der Defensive. „Three up - three down“ hieß es jedes Mal für die Stuttgarterinnen. Im 6. Inning konnten die Stuttgarterinnen noch einen Run erkämpfen. Die Romans selbst erzielten keinen Punkt. Vor Beginn des letzten Innings lagen die Romans mit 6:9 zurück. Pitcherin Selina Günzel, die ein gutes Spiel geworfen hatte, hatte sich im 6. Inning den Oberschenkel gezerrt, so dass Coach Dennis Zielbauer einen Pitcherwechsel vornehmen musste. Aber Sina Steininger war souverän. Es kam keine Läuferin auf Base. Für einen Sieg mussten die Romans jetzt 3 Runs machen. Die erste Batterin war aus. Durch einen Walk kamen sowohl Johanna Müller als auch Lena Lochbühler auf Base, ebenfalls Angelina Zimmer durch einen Fehler im Feld. Durch Wild Pitches konnten Johanna und Lena scoren. Spielstand 9:9. Ella Schmiedel bekam ebenfalls einen Walk, Marie Beigel war das zweite Aus. Dann kam Selina Günzel an den Schlag. Mit der Oberschenkelzerrung konnte sie nicht gut laufen. Angelina Zimmer stand als „Winning Run“ am 3. Base. Diesmal war das Glück auf der Seite der Romans. Auf einen weiteren Wild Pitch konnte Angelina zum 10:9 scoren.

Die Romans halten sich damit stabil auf dem mittleren der 5 Tabellenplätze. Zwei Spiele stehen in der Saison noch aus. Der Termin für das Spiel in Karlsruhe steht noch nicht fest; das andere Spiel findet am Sonntag, 11.09. um 13 Uhr in Mannheim statt.

0203040506
Template Design © Joomla Templates | GavickPro. All rights reserved.